Windows Filetransfer zu OpenVMS

Die meisten von uns haben einen Windows Desktop vor sich auf dem Schreibtisch, von dem aus sie mit ihren Serversystemen arbeiten. Dazu gehört im Normalfall auch ein Windows-basierter Filetransfer Client.

Zu den verschiedenen UNIX-artigen Servern ist das nicht weiter ein Problem, alle Clients kommen mit dem Filesystem ganz gut klar. Was aber tun mit OpenVMS?

  • Laufwerksbezeichnungen kennen wir ja schon von Windows, aber warum müssen die Devices so lange Namen haben?
  • Eckige Klammern und Punkte für die Verzeichnisstruktur? - Das geht ja gar nicht.

Es geht ja doch:

FileZilla - das Werkzeug Ihrer Wahl

FileZilla_VMS_FileSystem.jpgDer FileZilla Filetransfer Client bringt eine komfortable Unterstützung des VMS-Filesysteme mit, die Filesysteme werden übersichtlich dargestellt. Es muss nicht immer WinSCP sein.