Oracle Critical Patch Update für Oktober 2018 verfügbar

14.11.2018 -  Oracle hat das Quartals Critical Patch Update für Oktober 2018 herausgebracht.

Für Oracle 11gR2 (11.2.0.4) ist dies das letzte Patchset ohne kostenpflichtigen Extended Support. Grundsätzlich gibt es die Security Patches für folgende Releases:

 

  • Oracle Datenbank 11.2.0.4 - letzter Security Patch / letzter Patchset!
  • Oracle Datenbank 12.1.0.2
  • Oracle Datenbank 12.2.0.1
  • Oracle Datenbank 18c

 

Wie auch schon im August gibt es Security Leaks, die man über das Netzwerk Remote ausnutzen kann, daher sollte man diesen Security Patch unbedingt einspielen! Im Speziellen sind das:

 

  • CVE-2018-3259 betrifft wie schon im August die Java VM und hat einen Score von 9.8 (von 10) - also extrem gefährlich
  • CVE-2018-3299 betrifft Oracle Text und hat einen Score von 8.2 (von 10) und ist ebenfalls über das Netzwerk ausnutzbar und somit extrem gefährlich
  • CVE-2018-7489 betrifft das Rapid Home Provisioning von Oracle 18c (und somit für 11g und 12c nicht Relevant) und ist mit dem Score von 2.3 nicht ganz so schlimm

 

Wir empfehlen, so bald wie möglich mit dem Einspielen der Patches zu beginnen.

Der Ausgangspunkt für die Bewertung der Lücken ist wie immer bei Oracle zu finden:

Den Überblick über die Security-Alerts finden Sie bei Oracle hier:

OpenVMS

Für Oracle 11.2.0.4 auf OpenVMS steht das aktuelle Patch Update unter "Patch 28204707 - Database Patch Set Update 11.2.0.4.181016" zur Verfügung. Nachdem es für OpenVMS noch keine Nachfolgeversion gibt, wird es aller Wahrscheinlichkeit nach für nächstes Jahr weiterhin Gratis-Extended-Support geben. Die finale Bestätigung dafür ist aber noch ausständig.

 

2018 VSI OpenVMS Product Updates and Oracle Technical Forum Wien

Read more: 2018 VSI OpenVMS Product Updates and Oracle Technical Forum Wien

9. 10. 2018 - Am 14. November ist es wieder so weit. Oracle und VMS Software, Inc. (VSI) bringen den aktuellen Stand der Dinge auf Ihrer gemeinsamen Veranstaltung auch nach Wien.

Komprimiert auf einen Tag erwartet Sie eine Menge Updates und Neuigkeiten. Die Themengebiete im Überblick:

  • Oracle Rdb and Oracle Database on OpenVMS Product Updates
  • VSI OpenVMS Product Update
  • OpenVMS in the Oracle and VSI Cloud
  • The new OpenVMS TCP/IP Stack

Zur Anmeldung gelangen Sie hier:

https://www.oracle.com/technetwork/database/database-technologies/rdb/community/index-101986.html

Es würde uns freuen, Sie auf dieser Verstaltung zum Gedankenaustausch zu treffen.

 

AVTware v3.2 ist verfügbar

Read more: AVTware v3.2 ist verfügbar

20.9.2018 - AVTware hat die Version 3.2 Ihrer Virtualisierungslösung für VAX und Alpha Systeme herausgebracht.

Folgende neue Funktionalitäten stehen nun zur Verfügung:

  • aktuelle Security Patches sind eingearbeitet
  • HTTPS Unterstützung für vtMonitor 
  • DES ciphers werden nicht mehr unterstützt
  • MOP v3 und MOP v4 network boot für vtAlpha wird nun unterstützt.
  • Virtual-Tapes für vtAlpha unterstützt nun auch Subdirectories
  • Virtual-Tape TapeMGr für vtVAX unterstützt nun autoload und format
  • Startup einer vtAlpha wird unterbrochen, wenn einer der konfigurierten Console-Ports bereits in Verwendung ist.
  • JIT-Page Allocation erfolgt nun komplett automatisiert. Es sind keine manuelle Konfiguration mehr nötig
  • Unterstützung für französches LK463 Keyboard

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

OpenVMS on x86 - Proof Points 4 & 5

Read more: OpenVMS on x86 - Proof Points 4 & 5

24.9.2018 - OpenVMS on x86 hat seine "Proof Points" 4 & 5 erreicht!

Vor kurzem konnte das VSI Development Team das erfolgreiche Absolvieren der nächsten Proof Points vermelden.
Diese sind:

Proof Point 3: Anzeige der "early loaded images"

  • Stopp im Debugger nach der Übergabe der Execution an das Betriebsystem-Environment
  • Auflisten der von SYSBOOT geladenen Images und des verwendeten Address-Space

Proof Point 3: Anzeige des "System Identification Banner" während der Ausführung des OS Initialization Codes

Gratulation an das Kernel Development Team von VSI.

Die offizielle Mitteilung von VSI finden Sie hier: http://vmssoftware.com/updates_port.html

 

OpenVMS on x86 - Proof Point 3

Read more: OpenVMS on x86 - Proof Point 3

24.8.2018 - OpenVMS on x86 hat seinen "Proof Point 3" erreicht!

Als Proof-Point-3 wurde folgendes Ziel definiert:

"Erfolgreiche Ausführung eines System-Service-Calls"

Diese Aufgabe besteht aus folgenden wesentlichen Teilen:

  • Richtiges Setup der Dispatching Tables
  • Initialisieren des x86 SYSCALL Mechanismus
  • Erfolgreiches Zurrückkehren aus dem Call in den Prozesskontext.

Viele dieser Aufgaben sind komplett neuer Code für die x86 Plattfom, der in das bestehende VMS System Services Interface integriert werden musste.

Gratulation an das Kernel Development Team von VSI.

Die offizielle Mitteilung von VSI finden Sie hier: http://vmssoftware.com/updates_port.html#pp3